NEWSLETTER BESTELLEN
Über diese Webseite

Mit der deutschsprachigen Webseite des Israel-Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung möchten wir mannigfaltige Stimmen des progressiven Israels hörbar machen. Damit soll eine interessierte Öffentlichkeit die Gelegenheit bekommen, Innenansichten hiesiger Verhältnisse und Kämpfe zu erhalten und lokale Akteure kennenzulernen.

Weiterlesen X Schließen
zurück zur Partner-Übersicht

Mamuta - Projekt

Das Mamuta-Projekt ist ein Zentrum für künstlerisches Schaffen, künstlerische Begegnungen, Forschungsprojekte und Ausstellungen in Jerusalem. Das Zentrum beherbergt Ateliers von KünsterInnen, Video-, Audio- und Elektroniklabors sowie Werkstätten für Holz-, Metall- und Kunststoffarbeiten. Das von der Sala-Manca-Gruppe, einer Gruppe von unabhängigen Jerusalemer KünstlerInnen, entwickelte und geleitete Projekt will die Voraussetzungen schaffen für die Herausbildung einer aktiven Künstler-Community, die über die Auseinandersetzung mit Ort und Zeit Möglichkeiten für individuelle Entwicklung und zugleich für Gemeinschaftsprojekte bietet.

Ein Projekt der Gruppe ist „The Museum of the Comtemporary“ (MOFC), ein fiktiver Raum, der sich mit Verbindungen zwischen zeitgenössischer Kunst, israelischer Kunst-Museologie, israelischer und palästinensischer Geschichte sowie Topographie und Territorialpolitik auseinandersetzt. Das Museum, das selbst ein Kunstprojekt ist, öffnete seine Tore Anfang 2012 in dem ehemaligen palästinensischen Dorf Ein Karem, das heute ein Stadtteil von Jerusalem ist.

 

The Ethnographic Department

amu-2

 

 

mamuta.org/
mamuta.org/

 

 

 

Eternal Sukkah

 

 

 

 

NEWSLETTER BESTELLEN