NEWSLETTER BESTELLEN
Über diese Webseite

Mit der deutschsprachigen Webseite des Israel-Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung möchten wir mannigfaltige Stimmen des progressiven Israels hörbar machen. Damit soll eine interessierte Öffentlichkeit die Gelegenheit bekommen, Innenansichten hiesiger Verhältnisse und Kämpfe zu erhalten und lokale Akteure kennenzulernen.

Weiterlesen X Schließen
zurück zur Partner-Übersicht

WIPS

Das Zentrum zur Förderung von Frauen im öffentlichen Raum (Center for the Advancement of Women in the Public Sphere – WIPS) wurde 2009 am Van Leer Jerusalem Institut mit Unterstützung des Dafna Funds gegründet. Das WIPS Zentrum engagiert sich für Gender Mainstreaming als umfassende Strategie zur Förderung der demokratischen und zivilen Stellung von Frauen in diversen sozialen Gruppen. Dieser Ansatz zielt darauf ab, das Thema Geschlechterungleichheit – historisch zumeist als „Frauenangelegenheit“ abgestempelt – als eine allgemeine gesellschaftliche Weltanschauung umzuformulieren, die sowohl Männer als auch Frauen und alle sozialen Strukturen betrifft. Das WIPS Zentrum hat zum Ziel, Geschlechtergleichberechtigung untrennbar in das Denken und Handeln von Gesetzesgeber*innen und Entscheidungsträger*innen einzubinden.

Das WIPS Zentrum führt Forschungsvorhaben durch, fördert strategisches Denken, und initiiert Projekte und Programme in verschiedenen Bereichen, die für die Durchsetzung von Gender Mainstreaming und Geschlechtergleichberechtigung relevant sind. Unter Anderem hat WIPS den Gender Index entwickelt, ein innovatives Instrument zur Evaluierung der Stellung von Frauen in Israel in einem weiten Spektrum von Bereichen und über Jahre hinweg, das Themen zu Genderbewusstsein und zur Repräsentation von Frauen in die Öffentlichkeit bringt. Die Entwicklung und Umsetzung des Gender Index ist ein Durchbruch im Bereich konventioneller Forschungsmethoden, die derzeit zur Untersuchung von Geschlechterungleichheit eingesetzt werden. Im jährlich erscheinenden Gender Index report werden aktualisierte und erweiterte Daten veröffentlicht.

Die Gründerinnen des WIPS beabsichtigen, durch die Arbeit des Zentrums Frauenorganisationen, feministische Aktivist*innen, Forscher*innen, Gesetzesgeber*innen und Entscheidungsträger*innen zusammenzubringen, so dass der daraus entstehende Dialog und Gedankenaustausch als Quelle für Wissen, Orientierung und Erfahrung für all diejenigen dienen kann, die sich für Geschlechtergleichberechtigung und Gender Mainstreaming in Israel einsetzen. Das Zentrum unterstützt außerdem Strategien zur Koordination von sozialen Aktionen zur Förderung der Stellung von Frauen und Geschlechtergleichberechtigung, indem es Graswurzel-Frauenorganisationen, politische Entscheidungsträger*innen und Gesetzesgeber*nnen und Aktivist*innen für einen breiten sozialen Wandel miteinander vernetzt.

Im Dezember 2016 gewährte das Ministerium für Wissenschaft WIPS eine Zuwendung zur Gründung und Entwicklung eines nationalen Kompetenzzentrums für Frauen- und Geschlechterfragen, einem gemeinsamen Projekt mit dem Public Knowledge Workshop und dem Samuel Neaman Institute. Dieses Projekt ist eine große Chance, der israelischen Öffentlichkeit eine dringend benötigte, aktualisierte, innovative und sachkundige Quelle für Frauen- und Geschlechterfragen zur Verfügung zu stellen.

www.vanleer.org.il/en/wips
www.vanleer.org.il/en/wips

wips

NEWSLETTER BESTELLEN